Grundschule Tiefenriede

Stresemannallee 24 ▪ 30173 Hannover 0511 / 168-44220        0511 / 168-41033

E-Mail: gstiefenriede@hannover-stadt.de

 

Stellenausschreibung
Wir suchen zu sofort zur Unterstützung im Schulbetrieb

 

ein/e pädagogische/n Mitarbeiter/innen im befristeten Arbeitsverhältnis bis 31.07.2021 auf 450 - Basis (geringfügige Beschäftigung)

(weitere Informationen finden Sie in der unten stehenden Ausschreibung)

 

Folgende Tätigkeiten gehören zu Ihrem Aufgabenbereich:

 

  • Betreuung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler in den Lern- und Übungszeiten,

  • Beaufsichtigung der Schülerinnen und Schüler während der Schulöffnungszeiten, auch im Rahmen des

  • Vertretungskonzeptes der Schule,

  • Unterstützung einer Lehrkraft im Unterricht,

  • Planung und Durchführung außerunterrichtlicher Angebote.

    Darüber hinaus ist die Übernahme weiterer Aufgaben, die sich aufgrund der Coronalage ergeben, möglich, wie zum Beispiel:

  • Kontakt zu Schülerinnen und Schülern im Home-Schooling aufnehmen und halten,

  • Unterstützung der Umsetzung des schulischen Hygienekonzeptes,

  • Einrichtung und Betreuung der digitalen Endgeräte.

     

  • und

  • ein/e pädagogische/n Mitarbeiter/in im befristeten Arbeitsverhältnis bis zum 31.01.2022 (mit der Möglichkeit der Verlängerung bis zu einem Jahr) mit einem Stundenumfang von 8-10 Stunden wöchentlich im Rahmen der Umsetzung der Verlässlichen Grundschule.

Die Grundschule Tiefenriede ist eine 4,5 zügige Grundschule am Rand der Hannoverschen Südstadt, in der 420 Schülerinnen und Schüler in 18 Klassen unterrichtet werden.

Wenn Sie Interesse an einer Beschäftigung haben, nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf und senden uns eine Bewerbung mit Lebenslauf und entsprechenden Zeugnissen zu.

Ansprechpartner: Herr Kathmann, komm. Schulleiter

 

Ausschreibung und Informationen für Bewerberinnen und Bewerber

Um die Schulen bei der Bewältigung der derzeit bestehenden pädagogischen, unterrichtlichen und organisatorischen schulischen Aufgaben sowie der Corona bedingt zusätzlichen Herausforderungen personell zu entlasten und zu unterstützen, stellt das Niedersächsische Kultusministerium Mittel für den zusätzlichen Einsatz von sogenannten geringfügig Beschäftigten zur Verfügung. Jede öffentliche allgemeinbildende Schule hat ab sofort die Möglichkeit, mindestens eine pädagogische Mitarbeiterin bzw. einen pädagogischen Mitarbeiter befristet bis zum 31.07.2021 einzustellen. Dabei haben zunächst Grundschulen und kleinere Systeme Priorität.

Die Beschäftigungsmöglichkeit richtet sich insbesondere an Studierende, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, Erzieherinnen und Erzieher, Rentner, Pensionäre und andere geeignete Personen.
Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen eines befristeten Arbeitsvertrages für mindestens 6 Monate. Das Beschäftigungsverhältnis muss daher spätestens bis 01.02.2021 angetreten sein.

Da es sich um ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis handelt, ist das Arbeitsentgelt auf maximal 450 Euro beschränkt. Die Anzahl der möglichen Arbeitsstunden ergibt sich zum einen aus dem Bedarf der Schule und zum anderen aus dem jeweiligen Stundenlohn, der durch die von der Schule festzulegende konkrete Tätigkeit und der ggf. vorhandenen Qualifikation bestimmt wird.

Wie sehen Ihre Aufgaben aus?

Die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen und ergänzen die Erziehungs- und Unterrichtsarbeit an den Schulen. Sie können für eine Vielzahl verschiedener nichtlehrender Tätigkeiten eingesetzt werden und erteilen keinen eigenverantwortlichen Unterricht, hierzu gehören u. a.:

  • Betreuung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler in den Lern- und Übungszeiten,

  • Beaufsichtigung der Schülerinnen und Schüler während der Schulöffnungszeiten, auch im Rahmen des

  • Vertretungskonzeptes der Schule,

  • Unterstützung einer Lehrkraft im Unterricht,

Planung und Durchführung außerunterrichtlicher Angebote.
Darüber hinaus ist die Übernahme weiterer Aufgaben, die sich aufgrund der Coronalage

ergeben, möglich, wie zum Beispiel:

  • Kontakt zu Schülerinnen und Schülern im Home-Schooling aufnehmen und halten,

  • Unterstützung der Umsetzung des schulischen Hygienekonzeptes,

  • Einrichtung und Betreuung der digitalen Endgeräte.

    Diese Aufzählung ist nicht abschließend.

    Was sollten Sie mitbringen?

  • Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

  • Verlässlichkeit, Teamfähigkeit, Belastbarkeit

  • Idealerweise verfügen Sie über eine Ausbildung aus dem Sozial- und Erziehungsdienst

    oder über entsprechende Erfahrungen aus diesem Bereich, allerdings besteht derzeit auch die Möglichkeit einer Einstellung ohne Nachweis einer entsprechenden Qualifikation.

Darf mein Kind in die Schule?
Darf-mein-Kind-in-die-Schule.pdf
PDF-Dokument [174.5 KB]

Stresemannallee 24
30173 Hannover

Telefon: 0511-168-44220        

Fax:      0511-168-41033

 

Email:

gstiefenriede@hannover-stadt.de